Sandelholz

Holzig-süßer Duft aus Indien

  

 

Ganze 25 bis 30 Jahre muss der Sandelholzbaum, auch „Santalum album“ genannt, wachsen, bis aus dem Holz und den Wurzeln des Baums das wohlriechende Öl gewonnen werden kann. Auch die Ausbeute ist relativ gering: Für einen Liter Öl werden 16 bis 25 Kilogramm Holz benötigt. Ursprünglich kommt der Baum aus Indien. Mittlerweile wächst er aber auch auf Sri Lanka, in Indonesien, China und Mittelamerika. Seit Beginn der 2000er Jahre gibt es in Australien große Sandelholzplantagen, um der großen Nachfrage nach dem holzig-süßen Öl nachzukommen. In Indien wird Sandelholz als Zutat in vielen Nahrungsmitteln und Getränken verwendet. Auch als Aphrodisiakum wird es eingesetzt.

 

Wirkungsweise

Der Hauptinhaltsstoff des Sandelholzes sind die Sesquiterpenole. Stark sesquiterpenolhaltige Öle sind sehr hautfreundlich und seelisch stimulierend. In der Kosmetik wird das Öl daher als Zusatz in Cremes und Massageölen verwendet. Es wirkt antiseptisch und hilft bei rissiger und unreiner Haut. Da der Duft relativ langsam verfliegt, wird das Sandelholzöl auch sehr gerne bei Parfüms verwendet. Viele Menschen nehmen den Geruch als sehr männlich war. Daher enthalten die meisten Herrenparfums Sandelholz.

 

Anwendung auf der Haut

Das Öl sollte nie pur auf die Haut aufgetragen werden, da es sehr intensiv ist. Mische es einfach mit einem geruchsneutralen Öl wie Mandel- oder Jojobaöl und gib ein paar Tropfen der Mischung auf die Schläfen oder die Handgelenke. Der Duft kann dir helfen, dich besser zu konzentrieren oder deine Anspannung zu lösen. Als Massageöl fördert es die Durchblutung und die Darmtätigkeit und löst Verkrampfungen. Auch ein Aromabad kann zur Entspannung beitragen. Mische einfach ca. 10 Tropfen des Sandelholzöls in dein Badewasser.

 

INCI: SANTALUM ALBUM SEED OIL

 

Hinweis:
Bitte benutze ätherische Öle zu keiner Zeit pur, sondern mische ausschließlich wenige Tropfen davon einem fetten Öl bei, sodass die empfohlene Tropfenanzahl nicht überschritten wird. Andere Anwendungsmöglichkeiten eines ätherischen Öls sind natürlich immer auch Duftlampen, Vernebler, Diffusor oder schlichtweg ein Taschentuch als Trägermaterial zur Raumbeduftung, sodass das Öl über deine Atemwege aufgenommen werden kann. Ätherische Öle sind die hochwirksame Essenz einer Pflanze, sei dir daher immer ihrer Wirkkraft bewusst. Für Kinder unter 3 Jahren sind ätherische Öle nicht geeignet.

 

 

Diese Produkte könnten dich interessieren

← Älterer Post Neuerer Post →