Jasmin

Der Duft der Königin

 

Ihre Heimat hat die Jasminpflanze in Ostasien, genauer gesagt im Hochgebirge des Himalaya. Heute wird sie vor allem in Form des weißen Jasmins in Spanien und Frankreich und im Maghreb angebaut. Jasmin zählt mit seinem süßen, blumigen Duft zu den kostbarsten und wertvollsten Ölen und wird in manchen Ländern als der Duft der Königin bezeichnet. Da die Blüten nicht von Bienen, sondern von nachtaktiven Motten bestäubt werden, findet die Ernte nachts statt. Nur in der Dunkelheit öffnen sich die Blüten und entfalten ihr volles Aroma. Das Öl wird mithilfe eines Lösungsmittels aus den Blüten gewonnen, da Hitze und Dampf die Duftstoffe zerstören würden. Für 1 Liter Jasminöl benötigt man ca. 8 Millionen Blüten. Das entspricht ca. 1000 bis 1500 Kilogramm.

 

Wirkungsweise

Für die äußerst entspannende Wirkung des Jasminöls ist der hohe Anteil von Ester verantwortlich. Das Öl findet vor allem in der psychotherapeutischen Aromatherapie Anwendung, da es Blockaden und Ängste löst und antidepressiv wirkt. Hinzu kommt eine leicht bis stark euphorisierende Wirkung. Jasmin ist zudem ein beliebter Duftstoff für Parfüms, da es als sehr sinnlich und erotisierend wahrgenommen wird und als Aphrodisiakum gilt. Auf körperlicher Ebene kann es beim prämenstruellen Syndrom und bei Kopfschmerzen Linderung verschaffen.

 

Anwendung zur Aromatherapie

Als einzelner Raumduft maximal 2 Tropfen und in einer Mischung mit einem Basisduft 1 bis 2 Tropfen verwenden. Verdünne zur leichteren Dosierung 5 Tropfen Jasminöl mit 5 Milliliter Alkohol und gib davon 2 bis 5 Tropfen in eine Duftlampe oder einen Duftstein.

 

 

INCI: JASMINUM OFFICINALE FLOWER OIL

 

Hinweis:
Bitte benutze ätherische Öle zu keiner Zeit pur, sondern mische ausschließlich wenige Tropfen davon einem fetten Öl bei, sodass die empfohlene Tropfenanzahl nicht überschritten wird. Andere Anwendungsmöglichkeiten eines ätherischen Öls sind natürlich immer auch Duftlampen, Vernebler, Diffusor oder schlichtweg ein Taschentuch als Trägermaterial zur Raumbeduftung, sodass das Öl über deine Atemwege aufgenommen werden kann. Ätherische Öle sind die hochwirksame Essenz einer Pflanze, sei dir daher immer ihrer Wirkkraft bewusst. Für Kinder unter 3 Jahren sind ätherische Öle nicht geeignet.

 

Diese Produkte könnten dich interessieren

← Älterer Post Neuerer Post →